08. März 2018   Wir in Helmstedt

Kreistagssitzung vomn 07.03.2018: Anfrage der Kreistagsabgeordneten Roswitha Engelke zum Thema Wohnungslosigkeit/Obdachlosigkeit im Landkreis Helmstedt

Sehr geehrter Herr Landrat,

die BAG Wohnungslosenhilfe (BAGW) hat am 14. November 2017 ihre aktuelle Schätzung zur Zahl der wohnungslosen Menschen in Deutschland vorgelegt: In 2016 waren demnach ca. 860.000 Menschen in Deutschland ohne Wohnung - seit 2014 ist dies ein Anstieg um ca. 150 %.

Die BAG W prognostiziert von 2017 auf 2018 ein weiteren Zuwachs um ca. 350.000 auf da ca. 1,2 Millionen wohnungslose Menschen. Das wäre eine weitere Steigerung um ca. 40 %.

Die Bundeshauptstadt Berlin hat auf den besorgniserregenden Trend reagiert und bietet in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk e. V. seit dem 09. November 2017 eine spezielle Notunterkunft für Familien mit Kindern. Dort können Eltern mit ihrem Nachwuchs ganztägig bleiben und müssen die Tage nicht auf der Straße verbringen.

 

Vor diesem Hintergrund frage ich die Verwaltung:

1) Welche besonderen Einrichtungen für obdachlose Familien,Kinder und Jugendliche stehen mit wie vielen Plätzen und welchen zielgruppenspezifischen Angeboten im Landkreis Helmstedt zur Verfügung?

2) Wie hoch ist die Zahl von Obdachlosen in Helmstedt genrell, wie hat sie sich beghinnend von 2011 entwickelt?

  • Wie hoch ist der Anteil der Frauen?
  • Wie hoch der Anteil der Kinder und
  • Wie hoch der Anteil alleinerziehender Mütter mit Kind?
  • wie viele davon leben ohne jedwede Unterkunft auf der Straße?
  • Wie hoch ist hier der Anteil der Frauen und
  • Wie hoch der Anteil der alleinstehenden/unbegleiteten Minderjährigen (m/w)

3) Wie hoch haben sich im selben Zeitraum (2011) Angebot und Auslastung von Notunterkünften bzw. Übernachtungsplätzen für Obdachlose entwickelt? (Bitte möglichst für jedes einzelne Jahr darstellen und nach den unterschiedlichen Unterbringungsformen für den unter 2) genannten Personenkreis aufschlüsseln.)

4) Gibt es im Landkreis für die Wintermonate ein Kälteschutzprogramm für Obdachlose, die auf der Straße leben, das ihnen auch tagsüber Schutz bietet?

Roswitha Engelke, Kreistagsabgeordnete f. DIE LINKE. Helmstedt

 

Suche

 
 
 
 

Konversion statt Aggression

 

Fraktion DIE LINKE: PLAN B

 

Rosa Luxemburg Stiftung

 
 

Besucherzähler

Heute20
Gestern39
Woche255
Monat781
Insgesamt55289
 

Anmeldung