24. April 2019   Themen

2019 vor 60 Jahre Revolution auf Kuba und die USA schäumen noch immmer

Über 450 Jahre wurde Kuba aus Madrid und Washington regiert.

Mit dem Sieg der Rebellen um Fidel Castro 1959 eröffnete sich für Kuba endlich die Möglichkeit, seine gesellschaftliche Entwicklung souverän selbst zu berstimmen und zu gestalten. Aber der übermöchtige Nachbar im Norden und seine Verbündeten haben bis heute nichts unversucht gelassen, die kubanische Revolution zu beseitigen:

mit Sabotage, biologischen Waffen, Attentaten auf Führungspersönlichkieten, militärische Attacen, subversiven Aktionen, einer völkerrechtswidrigen Blockade - bis hin zu den Anschuldigungen, Provokationen und Sanktionen der gegenwärtigen US-Regierung.

Kuba hat all dem widerstanden. Die Kubanerinnen und Kubaner sind ihren Prinzipien treu geblieben und haben sich für den Weg der Unabhängigkeit und des Sozialismus entschieden.

Sie haben damit auch den Ländern Lateinamerikas und des globalen Südens Beispiel und Orientierung gegeben.

Mit dem Generationswechsel an der Staatsspitze Kubas im April 2081 und mit der neuen Verfassung 2019 demonstriertdas kubanisce Volk deutlich seinen Willen, dem eingeschlagenen Weg Kontinuität und Kraft zu verleihen.

Die Aktivistinnen und Aktivisten von Cuba Sí gratulieren dem kubanischen Volk und seiner Regierung sehr herzlich zum 60. Geburtstag ...

 

Suche

 
 
 
 

Europawahl 2019

 

Konversion statt Aggression

 

Fraktion DIE LINKE: PLAN B

 

Rosa Luxemburg Stiftung

 
 

Besucherzähler

Heute8
Gestern11
Woche33
Monat374
Insgesamt76092
 

Anmeldung