05. November 2020   Themen

Dr. Sahra Wagenknecht bei Sandra Maischberger

von Sahra Wagenknecht
Die USA haben gewählt.
 
Während das Ergebnis noch offen ist, ist eines klar: das Land ist tief gespalten. Joe Biden lag in den Umfragen vor der Wahl deutlich vorne, in den Medien wurde sein Wahlsieg als ausgemacht gesehen, aus Trumps Überraschungssieg vor vier Jahren haben sie nicht gelernt. 
Doch ist es wirklich eine Überraschung, dass so viele Amerikaner nicht für Joe Biden stimmten, ausgerechnet Joe Biden – der Kandidat des Establishments, der immer an der Seite der Finanzhaie stand, der Kriegsbefürworter und derer, die Sozialabbau und Steuersenkungen für Reiche vorangetrieben haben? So problematisch Trump für die USA ist, so sehr er das Land zusätzlich auseinander treibt, er schafft es jene anzusprechen, die seit Jahren von der Politik ignoriert und verächtlich gemacht wurden. Es gibt Regionen in den USA, die in den letzten Jahrzehnten völlig desindustrialisiert wurden. Millionen vernichtete Arbeitsplätze, Städte, die die Hälfte ihrer Einwohner verloren haben, Kriminalität, verfallende öffentliche Infrastruktur – kein Wunder, dass das Vertrauen in den Staat und die Politiker, die für ihn stehen, gebrochen ist. 
 
Welche Auswirkungen das Ergebnis der Wahlen für Deutschland und Europa haben wird und welche Unterschiede ich bei den beiden Kandidaten sehe – darüber habe ich bei Sandra Maischberger diskutiert.
 

Suche

 
 
 
 

Europawahl 2019

 

Konversion statt Aggression

 

Fraktion DIE LINKE: PLAN B

 

Rosa Luxemburg Stiftung

 
 

Besucherzähler

Heute8
Gestern11
Woche33
Monat374
Insgesamt76092
 

Anmeldung