10. November 2017   Aktuell

DOSSIER - 50 Jahre Besatzung

Die Besatzung der Palästinensergebiete durch Israel hat auch heute, 50 Jahre nach dem Krieg von 1967 maßgeblichen Einfluss auf das Leben aller Palästinenser*innen und Israelis. Wer israelische Politik und Gesellschaft oder die lokalen Kämpfe um eine bessere Welt verstehen möchte, kann einer Auseinandersetzung mit der Besatzung nicht aus dem Weg gehen.

Aus diesem Grund haben wir ein Dossier mit einer Vielzahl von Artikeln, Grafiken, Bildern und Landkarten aufbereitet, das sich dem Phänomen aus unterschiedlichen Perspektiven nähert.

Ist die Besatzung eine temporäre Erscheinung? Welches Recht gilt in der Westbank? Ist Gaza noch besetzt? Mit welchem Geld bezahlt man in Bethlehem? Wer verwaltet die Besatzung? Wie gestaltete sich israelischer Widerstand gegen die Besatzung über fünf Jahrzehnte? Kann internationales Recht sein Versprechen halten, Menschenrechte zu garantieren? Was sind im Jahr 2017 die Perspektiven, den israelisch-palästinensischen Konflikt zu beenden? Wie spiegelt sich die Besatzung in der israelischen Kunst?

Wir laden Euch ein, dieses Dossier häufiger zu besuchen, da wir es als Work in Progress verstehen und Ihr folglich im Laufe des Sommers weitere Artikel finden werdet.

Dieses Dossier ist vom Tel Aviv-Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung erstellt und nimmt sich nicht vor, die Erfahrungen von Palästinenser*innen in den besetzten Gebieten widerzuspiegeln. Hierfür legen wir Euch die Webseite unserer Kolleg*innen in Ramallah ans Herz: www.rosaluxemburg.ps.

Suche

 
 
 
 

Konversion statt Aggression

 

Fraktion DIE LINKE: PLAN B

 

Rosa Luxemburg Stiftung

 
 

Besucherzähler

Heute0
Gestern27
Woche0
Monat565
Insgesamt56184
 

Anmeldung