22. Dezember 2017   Aktuell

Unabhängigkeitsbefürworter in Katalonien verteidigen Mehrheit im Parlament

 

 

22. Dezember 2017, 00:45 Uhr

  • Das Lager der Unabhängigkeitsbefürworter hat die Parlamentswahlen in Katalonien gewonnen.
  • Entgegen der Umfragen wird es von Junts per Catalunya angeführt, der Wahlliste von Ex-Regionalpräsident Puigdemont. Der richtet deutliche Worte an Madrid: "Der spanische Staat ist besiegt worden."
  • Stärkste Partei sind jedoch die liberalen Ciutadans mit ihrer Spitzenkandidatin Inés Arrimadas.
  • Der regionale Ableger der konservativen Volkspartei von Ministerpräsident Rajoy verliert enorm an Sitzen.

Entgegen aller Umfragen vor der Wahl liegt dabei die Liste Junts per Catalunya (JxCat) des entmachteten liberalkonservativen Regionalchefs Carles Puigdemont mit 34 Sitzen vor den Linksrepublikanern der ERC, die 32 Sitze erhalten. Dritter im Bunde ist die neomarxistische CUP. Die CUP hatte den Unabhängigkeitsprozess im alten Parlament besonders unnachgiebig vorangetrieben.

 
 

Suche

 
 
 
 

Konversion statt Aggression

 

Fraktion DIE LINKE: PLAN B

 

Rosa Luxemburg Stiftung

 
 

Besucherzähler

Heute23
Gestern24
Woche329
Monat1236
Insgesamt54126
 

Anmeldung