17. Juni 2018   Aktuell

Der vergessene Aufstand 1953 - Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (Vaclav Havel)

 

Was blieb vom Aufstand am 17. Juni 1953? Ein relativ objektiver Beitrag des Historikers Kowalczuk 

Der Aufstand war zum Scheitern verurteilt. Moskau hätte die DDR unter keinen Umständen aufgegeben. Und der Westen wäre niemals bereit gewesen, militärisch einzugreifen und einen Weltkrieg zu riskieren ...

 

Die Situation im wiedervereinigten Deutschland am 17. Juni 2018:

Arbeitslager HARTZ IV, ein miserabeles Lohnniveau, Altersarmut, Wohnungsnot, menschenunwürdige Pflegezustände,  Bildung auf dem Tiefstand ... trotz guter Konjunktur und gefüllter Staatskassen steigt in Deutschland die Armut. -

Die Obdachlosigkeit nimmt zu. Unter den Obdachlosen viele Frauen und Kinder. Kriege und menschenunwürdige "Entwicklungspolitik"  verursachen Flüchtlingsströme.

Polizeiaufgabengesetz: Neugründung der geheimen Staatspolizei verbunden mit der Neuauflage von IMIs?

Abbau der Demokratie durch Eingriffe in das Demonstrationsrecht, die Meinungsfreiheit und den Rechtsstaat, denn wir haben laut Frau Merkel (CDU) wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie (und soziale Marktwirtschaft) auf alle Ewigkeit.

 

Abbau der Demokratie mit miesen Tricks? Wird provoziert, um legitim Demos zu stoppen?

G20 Hamburg Polizei Gewalt Eskalation durch Fake News legitimiert

 

 

Suche

 
 
 
 

Konversion statt Aggression

 

Fraktion DIE LINKE: PLAN B

 

Rosa Luxemburg Stiftung

 
 

Besucherzähler

Heute19
Gestern26
Woche19
Monat400
Insgesamt56019
 

Anmeldung