20. Juni 2018   Aktuell

Kinder, die die Welt vergessen hat

Liebe Freundinnen und Freunde in Deutschland,

die Welt hat sie vergessen.

260 Millionen Kinder, die schuften müssen
, die auf giftigen Müllhalden nach Elektroschrott suchen, die stehlen, anstatt zur Schule zu gehen.

Doch jetzt hat die UNO einen bahnbrechenden Plan vorgelegt, der noch in dieser Generation alle Kinder dieser Erde in die Schule schicken könnte. Klingt unmöglich, aber es funktioniert, weil jeder nationale Beitrag durch Kredite vervierfacht werden kann.

Das Problem? Angela Merkel zögert. Und ohne starke Geldgeber wie Deutschland kann das Programm nicht starten. Fordern wir sie auf, mitzumachen -- sobald 100.000 Unterschriften zusammenkommen, übergeben wir die Petition gemeinsam mit Prominenten und dem UN-Bildungsbeauftragten Gordon Brown direkt an die Bundeskanzlerin:

Unterzeichnen Sie jetzt, damit jedes Kind dieser Erde in die Schule kann

Dieser Bildungsplan könnte das Leben der ärmsten, schutzbedürftigsten Kindern der Welt verändern.

Bereits in der ersten Phase würden 20 Millionen Kinder ausgebildet werden, und hunderte Millionen weitere folgen. Wir wissen, dass es funktioniert -- das gleiche Modell hat geholfen, Malaria zu bekämpfen und Kinder überall zu impfen.

Aber es braucht Geld, um das Projekt auf den Weg zu bringen. Dabei spielt Deutschland als europäische Wirtschaftsmacht eine Schlüsselrolle: Wenn Deutschland eine Anschubfinanzierung zusagt, könnten weltweit Gelder in Milliardenhöhe freigesetzt werden. Mit den Geldern von Deutschland und anderen Gebern als Garantie können dann wiederum Kredite für die Bildungssysteme in Entwicklungsländern gehebelt werden -- in einer Höhe, die sich diese Länder sonst unmöglich leisten könnten.

Jetzt gerade werden dazu Entscheidungen getroffen. Lassen wir diese Kinder nicht ohne Zukunft. Unterzeichnen Sie jetzt und teilen Sie den Aufruf überall:

Unterzeichnen Sie jetzt, damit jedes Kind dieser Erde in die Schule kann

Immer wieder bekräftigen Avaazer in Deutschland und auf der ganzen Welt, dass Bildung eins der wichtigsten Themen für sie ist. Gemeinsam haben wir geholfen, Bildung für syrische Flüchtlinge zu finanzieren, und seit Jahren arbeiten wir mit der UNO an diesem Thema. Jetzt können wir es möglich machen -- wenn Bundeskanzlerin Merkel diesen Schritt geht.

Voller Hoffnung

Danny, Antonia, Bert, Anneke, Aloys und das ganze Team von Avaaz

Suche

 
 
 
 

Konversion statt Aggression

 

Fraktion DIE LINKE: PLAN B

 

Rosa Luxemburg Stiftung

 
 

Besucherzähler

Heute19
Gestern26
Woche19
Monat400
Insgesamt56019
 

Anmeldung