26. November 2020   Aktuell

Demokratie in Coronazeiten - Zoom-Veranstaltung

Liebe Genossinnen und Genossen,

sehr nachdenklich und mit spitzen Thesen zum Corona-Ausnahmezustand und zur "neuen Normalität" ging Rolf Gössner, deutscher Rechtsanwalt, Publizist, parlamentarischer Berater und Bürgerrechtsaktivist, in seiner Publikation "Menschenrechte und Demokratie im Ausnahmezustand" bereits vor Wochen daran, die komplexe und unübersichtliche Problematik der Corona-Folgen, -Verordnungen und -Grundrechtseingriffe aufzuzeigen.

Skepsis und kritisch-konstruktives Hinterfragen vermeintlicher Gewissheiten und autoritärer Verordnungen seien nicht nur angezeigt, sondern dringend geboten – ebenso wie die Überprüfung rigoroser Abwehrmaßnahmen und Grundrechtseingriffe auf Verhältnis- und Verfassungsmäßigkeit.

Darauf erntete der vor allem die Entgegnung: Die Demokratie käme doch nach der Krise wieder. Oder: Zuerst gingen jetzt mal Menschenleben vor.

Dr. Diether Dehm schloss seinen neuen Aufsatz im kommenden „Ossietzky-Heft“ wie folgt: „Gesundheitskürzungen verkürzen Menschenleben! Und der „Shutdown“ des Sozialstaats begann stets mit dem „Shutup!“ gegen Meinungsfreiheit. Wer für Demokratie kämpft, tut dies darum auch für Gesundheit und Menschenleben!"

Am Montag, 30. November disputieren Dr. Rolf Gössner, Dr. Diether Dehm und der stellvertretende niedersächsische Landesvorsitzende der Linken, Thorben Peters, ab 18:00 Uhr über "Demokratie in Coronazeiten". Online, via Zoom, und natürlich kostenlos für interessierte Teilnehmer!

Wir würden uns freuen, wenn Facebookbenutzer*innen sich vorzeitig über diesen Link anmelden würden, damit ersichtlicher wird, auf wieviele Gäste wir uns technisch vorbereiten sollen.

 

Link zur Zoom-Veranstaltung:
https://us02web.zoom.us/j/88597315848...

 

Rote Grüße,

Büro Diether Dehm MdB

Suche

 
 
 
 

Europawahl 2019

 

Konversion statt Aggression

 

Fraktion DIE LINKE: PLAN B

 

Rosa Luxemburg Stiftung

 
 

Besucherzähler

Heute10
Gestern15
Woche68
Monat51
Insgesamt75170
 

Anmeldung