06. Februar 2018   Aktuell

Startschuss zum Tourismuskonzept für die Landkreise Börde und Helmstedt und die Gemeinde Cremlingen fällt

Am Montag, den 12. Februar fällt nach einer intensiven Vorbereitungszeit der offizielle Startschuss für das gemeinsame, länderübergreifende Tourismuskonzept im Schloß Hundisburg bei Haldensleben.

Die beiden Landkreise Börde und Helmstedt und die Gemeinde Cremlingen erhoffen sich weitere Projektvorschläge und fundierte Kenntnisse, um die touristische Weiterentwicklung im Bereich des Naturparks Elm-Lappwald und der angrenzenden Gebiete voranzubringen.

 

Dieses ehrgeizige Projekt wird durch die EU mit Mitteln der LEADER- und ILE-Programme gefördert. Insgesamt steht eine sechsstellige Summe hierfür zur Verfügung.

Die LEADER-Regionen Grünes Band, Flechtinger Höhenzug, Rund um den Drömling, Colbitz-Letzlinger-Heide, Westliche Börde und Bördeland sowie die ILE-Region Elm-Schunter beteiligen sich an diesem Konzept. Gelenkt wird es durch den Bördekreis, den Landkreis Helmstedt und die Gemeinde Cremlingen. Hierfür stehen sowohl touristisch ausgebildete Fachleute als auch ehrenamtliche Kräfte und Leistungsträger zur Verfügung.

Die ift-Freizeit- und Tourismusberatung GmbH aus Köln wird das Projekt durchführen. Nach der Auftaktveranstaltung, bei der sogenannte „Wunschkarten“ verteilt werden, sind verschiedene Info-Veranstaltungen, Workshops, Arbeitssitzungen und Interviews vorgesehen. Expertengespräche mit Betrieben des Gastgewerbes, der Freizeiteinrichtungen, dem Natur- und Geopark, den Tourismusorganisationen und den Nachbarregionen gehören ebenso ins Programm der Agentur. Auch die Öffentlichkeit wird in das Projekt einbezogen. Das endgültige Tourismuskonzept soll im Herbst diesen Jahres vorgestellt werden.

Suche

 
 
 
 

Konversion statt Aggression

 

Fraktion DIE LINKE: PLAN B

 

Rosa Luxemburg Stiftung

 
 

Besucherzähler

Heute9
Gestern21
Woche9
Monat322
Insgesamt60440
 

Anmeldung