Vor Ort

01. März 2022   Aktuell - Vor Ort

Niedersächsische Corona-Verordnung, gültig ab 24.02.2022

Niedersächsische Verordnung über Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 und dessen Varianten


Vom 23. Februar 2022,

zur PDF hier

 

 

01. März 2022   Aktuell - Vor Ort

Corona und die Todesspritze

Mit der Impfpflicht wird in Deutschland wieder die Todesstrafe eingeführt. Für Menschen, die nicht früh genug an Krebs, Herzkrankheiten, Asthma  und schweren Allergien sterben. Oder einfach weil sie eigentlich alt genug dafür sind. Denn all diese belasten unnötig das Gesundheits- und Rentensystem. Wenn man noch die Kindersterblichkeit an der Impfung in Betracht zieht, wird der Impf-Tod vieler Kinder auch den Bildungsnotstand in Deutschland in Nichts auflösen. Weniger Kinder, weniger Schulen. Diesen wunderbaren Zustand haben wir dann der Ampelregierung zu verdanken.

26. Februar 2022   Aktuell - Vor Ort

Polen rüttelt am deutschen Gewissen und erinnert damit an den Beginn des zweiten Weltkrieges

Der polnische Ministerpräsident Morawiecki kritisiert Deutschlands Verhalten im Ukraine-Konflikt. Am Nachmittag trifft er Kanzler Scholz zu Gesprächen in Berlin – und will dabei "das Gewissen Deutschlands" aufrütteln.

Das deutsche Gewissen hält hoffentlich Deutschland von einem Eingreifen in den Ukrainkonflikt mittels Waffenlieferungen an Kiew zurück. Das deutsche Gewissen sollte sich an den Überfall auf Polen erinnern und daran, dass es damit den zweiten Weltkrieg ausgelöst hat.  Polen könnte über ein Sprichwort nachdenken: Czego nie chcesz zrobić, nie rób tego dla nikogo innego ...

Russland schützt seine Grenzen und hat zwangsläufig eine andere Meinung gegenüber der NATO als deren Mitglieder.

01. März 2022   Aktuell - Vor Ort

Die Ukraine verstieß gegen das vökerrechtliche Gewaltverbot

Nach dem Völkerrecht hätte die Ukraine sofort, nach der Ernennung der Regionen Luhansk und Donezk zu Volksrepubliken den Beschuß dieser Staaten einstellen müssen. Neues Recht ersetzt altes Recht. Russland hat jedoch zwei sourveräne Staaaten unterstützt.

Ob die Ernennung der Regionen zu eigenständigen Staaten tatsächlich eine Anmaßung der Russischen Föderation war oder nicht, hätte vor dem Internationalen Gerichtshof geklärt werden können.

Rein menschlich gesehen war die militärische Aktion der Ukraine gegen Luhansk und Donezk ein überzogener und mörderischer Akt .

Die Ukraine hat keinen Freischein, Menschen zu töten, erst recht nicht aus rassistischen Gründen.

Das Völkerrecht (Lehnübersetzung zu lateinisch ius gentium ‚Recht der Völker') ist eine überstaatliche, aus Prinzipien und Regeln bestehende Rechtsordnung, durch die die Beziehungen zwischen den Völkerrechtssubjekten (meist Staaten, Volksrepubliken) auf der Grundlage der Gleichrangigkeit geregelt werden.

Zum Völkerrecht gehören die Entstehung, die Kontinuität und der Untergang von Staaten, die Umgrenzung und Veränderung des Staatsgebiets, die allgemeinen Rechte und Pflichten der Staaten und die Haftung bei Völkerrechtsverletzung.

Wichtigste Grundlage des Völkerrechts ist die „Charta der Vereinten Nationen“ von 1945 (auch: „Die Charta der UN“ oder „UN-Charta“), die als wichtigstes Verbot das allgemeine Gewaltverbot beinhaltet.

Das  Hauptanliegen der UN es, die Sicherung des Weltfriedens zu garantieren und die Einhaltung des Völkerrechts sicherzustellen.

Ein Staat darf sich nicht in die inneren Angelegenheiten bzw. in innerstaatliches Recht und die Politik eines anderen Staates einmischen. Dieses Recht genießen auch die Volksrepubliken

Luhansk und Donezk.

Weiterlesen: Die Ukraine verstieß gegen das vökerrechtliche Gewaltverbot

23. Februar 2022   Aktuell - Vor Ort

Die Zahlen der Impfungen in Niedersachsen stagnieren

Zitat aus regionalheute (3. Link):

"Niedersachsen. Die Zahlen der Impfungen in Niedersachsen stagnieren weitgehend. Binnen einer Woche ist die Zahl der Erstimpfungen lediglich um 0,1 Prozent auf jetzt 78,1 Prozent gestiegen, berichtete Heiger Scholz, Leiter des Corona-Krisenstabes der Landesregierung, am heutigen Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz. In den nächsten Tagen wird nun der neue Impfstoff von Novavax erwartet. Ob dieser, wie erhofft, zahlreiche Impfskeptiker umstimmen wird, bleibt abzuwarten."

Im Newsletter des Landkreises Helmstedt dazu wird auf Fake-News verlinkt, s. 1. Link unten. Es wird fälschlich nahegelegt, es handele sich um virusähnliche Partikel und damit um eine traditionelle Wirkungsweise. Das ist falsch.

Fakt ist, dass Spike-Proteine direkt verimpft werden. Bei den mRNA-Impfstoffen werden diese von den Körperzellen gebildet. Nur das macht den Unterschied. Es ist aber festzustellen, dass zusehends diese Information im Internet kaum noch aufzufinden ist. Unten (2. Link) verlinke ich auf die Zulassungsstelle der EU und zitiere daraus.

Fake über Landkreis verlinkt:
https://www.zusammengegencorona.de/impfen/impfstoffe/erster-totimpfstoff-gegen-covid-19-alles-wichtige-zu-nuvaxovid-r-von-novavax/
"Impfstofftyp + Wirkweise: proteinbasierter Impfstoff, der VIRUSÄHNLICHE PARTIKEL in den Körper schleust, damit dieser gezielt Antikörper gegen das Virus SARS-CoV-2 bilden kann"

Zulassungsstelle der EU:
https://www.ema.europa.eu/en/documents/product-information/nuvaxovid-epar-product-information_en.pdf
One dose (0.5 mL) contains 5 micrograms of the of SARS-CoV-2 spike protein* and is adjuvanted with Matrix-M.

Regional Heute:
https://regionalheute.de/helmstedt/land-bekommt-140-000-dosen-novavax-nur-knapp-8-000-personen-auf-der-warteliste-braunschweig-gifhorn-goslar-harz-helmstedt-peine-salzgitter-wolfenbuettel-wolfsburg-1645536082/

Suche

 
 
 

Rosa Luxemburg Stiftung

 

Besucherzähler

Heute5
Gestern5
Woche16
Monat206
Insgesamt82468
 

Anmeldung