Weltweit

11. September 2015   Aktuell - Weltweit

11.09.1973 CIA-Putsch in Chile

Ermordung Allendes durch die USA
11. September 2015,  von Bürgender

An diesem Tag im Jahr 1973 wurde Chiles demokratisch gewählter Präsident Salvador Allende mit tatkräftiger Unterstützung des US-Geheimdienstes CIA aus seinem Amt geputscht. 3200 chilenische Demokraten kamen im Zuge anschließender „Säuberungen“ ums Leben, Strippenzieher war US-Außenminister Henry Kissinger. Die westdeutsche Politik unterstützte Chiles blutrünstige Militärjunta, die bis 1990 mit eiserner Faust regierte.

Weiterlesen: 11.09.1973 CIA-Putsch in Chile

10. September 2015   Aktuell - Weltweit

Erste Europäer brechen aus US-Allianz aus: Lösung in Syrien nur mit Russland?

Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |  Veröffentlicht: 09.09.15 10:28 Uhr

Die Front für die US-Politik in Syrien bröckelt: Österreich und Spaniern fordern die Einbeziehung von Präsident Assad und Russland. Die US-Regierung hatte mit dem Einsatz eigentlich den Sturz Assads bezweckt.

Die von der Regierung, der Opposition und Teilen der Wirtschaft vorgebrachte Behauptung, die Flüchtlinge wären ein Glück für Deutschland, weil es hier einen Mangel an Facharbeitern gäbe, ist völlig unzulässig: Solches kann nur behaupten, wer seinen moralischen Kompass verloren hat. Man macht sich damit zum Komplizen der Kriegstreiberei und reduziert den Menschen völlig auf einen Produktionsfaktor. Soll man vielleicht aus ökonomischem Opportunismus für den Syrien-Krieg sein, weil er Menschen zwingt, Heimat, Familie und Hab und Gut aufzugeben – damit Deutschland sein Facharbeiter-Problem lösen kann?

Weiterlesen: Erste Europäer brechen aus US-Allianz aus: Lösung in Syrien nur mit Russland?

02. September 2015   Aktuell - Weltweit

USA zerstören Europa

Quelle: Deutsche Wirtschaftsnachrichten v. 13.08.2015

Der US-Historiker Eric Zuesse sieht den Hauptgrund für die derzeitige Flüchtingswelle in Europa in der US-Außenpolitik der letzten Jahre.

Die USA hätten Libyen, Syrien und schließlich die Ukraine gezielt destabilisiert, um Russland zu schwächen. Dass Europa ebenfalls enormen Schaden nimmt, würde die US-Regierung dabei billigend in Kauf nehmen.

Weiterlesen: USA zerstören Europa

02. September 2015   Aktuell - Weltweit

EU vor dem Scherbenhaufen:

Die Ukraine versinkt im Chaos
Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |  Veröffentlicht: 01.09.15 16:57 Uhr

Angela Merkel und Petro Poroschenko: In der Ukraine stehen die Zeichen auf Schrecken ohne Ende. (Foto: dpa)

 

In der Ukraine steht die von der EU und den USA gesponserte Regierung vor dem Zerfall. Das ist ein Fiasko. Denn obwohl die EU in den vergangenen Monaten Milliarden in das ukrainische Schulden-Karussell gepumpt hat, steht das Land wirtschaftlich schlechter da denn je. Ein Frieden mit Russland rückt in immer weitere Ferne - und es wird schwer, dafür Wladimir Putin allein dafür verantwortlich zu machen.

Weiterlesen: EU vor dem Scherbenhaufen:

27. August 2015   Aktuell - Weltweit

Eine wunderbare Handelsbeziehung: Die Vereinigten Arabischen Emirate

Die Vereinigten Arabische Emirate (VAE) ein Land voller Karriereverheißung? Allen voran Dubai mit seinem internationalen Wirtschaftszentrum? Ein Reiseveranstalter wirbt mit gutem Gewissen, dass ein Urlaub in Dubai für alleinreisende Frauen nicht nur problemlos, sondern ein Erlebnis ist.

Viele Verbote anderer arabischer Länder gelten im liberalen Dubai nicht. Und eine Frau findet in Dubai alles, was sie sich für einen Urlaub wünscht: Erholung, Entdeckung, Shopping bis zum Abwinken, Museen, Sonne, Strand und Meer, und das ohne jegliche Einschränkung - in Dubai trifft die Frau auf den modernen Orient.

Das kann Hannah * nicht bestätigen und viele andere Touristinnen oder Geschäftsfrauen ebenfalls nicht.

Hannah *, eine österreichische Frau, der in Dubai eine Haftstrafe wegen außerehelichen Geschlechtsverkehrs drohte, nachdem sie der Polizei ihre brutale Vergewaltigung gemeldet hatte! Dies ist nicht der einzige Fall, bei dem das Opfer bestraft wurde.

Marthe D. Delelv wurde auf einer Geschäftsreise in einem Hotel in Dubai vergewaltigt. Als wäre das nicht schon furchtbar genug, verurteilte sie ein Gericht zu einer Gefängnisstrafe mit der Begründung: Sie habe Sex vor der Ehe, also Unzucht begangen, die nach dem Rechtssystem der Scharia verboten ist.

Menschenrechtsorganisationen kritisieren schon seit Jahren den juristischen Umgang mit Vergewaltigungen in Ländern wie den Vereinigten Arabischen Emiraten. 

Im Dezember 2012 wurde eine britische Geschäftsfrau, die von drei Männern in Dubai missbraucht worden war, zu einer Geldstrafe verurteilt.

Ein Gericht in Abu Dhabei verurteilte eine 18-Jahrige zu einem Jahr Gefängnis, nachdem sie die Gruppenvergewaltigung durch sechs Männer angezeigt hatte. Im Jahr 2008 wurde eine Australierin von drei Männern unter Drogen gesetzt, brutal vergewaltigt und schwer verletzt. Sie wurde ebenfalls zu einer Gefängnisstrafe von 11 Monaten verurteilt.

In der arabischen Welt sind die VAE Deutschlands wichtigster Absatzmarkt und knapp nach Saudi-Arabien zweit wichtigster Handelspartner (Handelsvolumen 2013: rd. 10,74 Mrd. EUR). Die deutschen Ausfuhren in die VAE wuchsen 2013 um rund 2 Prozent auf 9,94 Mrd. Euro (2012: 9,77 Mrd. Euro), die deutschen Einfuhren aus den VAE um rund 2,5 Prozent auf rund 0,8 Mrd. Euro (2012: 0,78 Mrd. EUR).

Sollte die Bundesregierung das Einhalten der Menschenrechte für Frauen in den VAE fordern? Nein, das ginge zu weit. Einem derart wichtigen Handelspartner kommt man nicht mit Menschenrechten, da drückt die Bundesregierung beide Augen zu. Außerdem, Frau Merkel hat dort sicher nichts zu befürchten.

Suche

 
 
 
 

Konversion statt Aggression

 

Fraktion DIE LINKE: PLAN B

 

Rosa Luxemburg Stiftung

 
 

Besucherzähler

Heute0
Gestern26
Woche301
Monat699
Insgesamt46132
 

Anmeldung