Vor Ort

22. August 2018   Aktuell - Vor Ort

Handelt der Helmstedter Bürgermeister beim Lappwaldsee gegen die Interessen der Stadt?

Beitrag: Ulrich Engelke, Dipl. Ing. Umwelttechnik
Ratsherr im Rat der Stadt Helmstedt

Es sieht bescheiden aus, geht es darum, den Lappwaldsee tatsächlich zu einem touristischen Topziel zu machen, denn der See ist momentan mit einem pH-Wert von rund 3 extrem sauer. Neutral wäre ein Wert um sieben.

Aktuell behauptet der Herr Bürgermeister Schobert in seiner Vorlage V141/2018 vom 14.08.2018, der pH-Wert läge im April 2018 bei 3,2 und er stiege langsam an. Jedoch findet sich die praktisch identische Aussage mit dem exakt gleichen Wert des pH-Wertes von 3,2 (3,18) bereits im Sachstandsbericht B027/17 vom 27.04.2017 (Messwert vom 27.08.2016).

Also ist seit über zwanzig Monate keine Veränderung des pH-Wertes festzustellen.

Weiterlesen: Handelt der Helmstedter Bürgermeister beim Lappwaldsee gegen die Interessen der Stadt?

18. August 2018   Aktuell - Vor Ort

Das trojanische Pferd oder: Trau keinem Innenminister, wenn er mit Geschenken kommt!

 

Beitrag: Roswitha Engelke

Flyer: LINKE. Argumente und Gegenpositionen zum NPOG

Ein großes Bündnis verschiedener politischer und gesellschaftlicher Gruppierungen demonstrierte heute in Braunschweig gemeinsam gegen das von SPD (!) und CDU ausgeklügelte neue Polizei-Gesetz, welches nach Meinung vieler aus dem Freund und Helfer (Polizei) eine Gestapo macht.

Vom Kohlmarkt zum Dom, weiter über den Bohlweg zum Schloss und zurück zum Kohlmarkt verliefen die Stationen auf denen sich viele Bürger anschlossen. Insgesamt zählte man um die 1000 Teilnehmer.

Die Demo, die aus verschiedenen Gründen nicht unbemerkt an den Medien vorübergegangen ist,  wurde von "N3 Regional" total ignoriert. Die Pistorius-Zensur schlug zu?

Der Vorstand des Kreisverbandes "DIE LINKE. Helmstedt" nahm geschlossen an der Demonstration teil. Victor Perli, Mitglied des Bundestages für die LINKE Niedersachsen, war einer der Redner auf dem Kohlmarkt.

Fast alle Gruppierungen sprachen sich aus, die  eindrucksvollsten Reden für mich waren die Reden einer Kurdin und eines Kurden, die über die Anfänge des Demokratieabbaues in der Türkei sprachen ... Bezüge zum NPOG und unserer Zukunft herzustellen, blieb jedem selbst überlassen.

Es gibt viele Menschen in Deutschland, die bereits unter Generalverdacht stehen, Mitglieder kurdischer Vereine müssen mit Hausdurchsuchungen rechnen, sobald ein türkischer Politiker die BRD besucht.  Mitglieder und Fans von Fußballclubs werden vor Risikospielen verdeckt observiert und ihre Telefongespräche abghört ...