Vor Ort

12. Mai 2017   Aktuell - Vor Ort

Für Herrn Gehrke (SPD) etwas Grammatik - die "Würde"-Form

Anstelle nicht eindeutig erkennbarer oder als gesucht empfundener Konjunktivformen werden in - durchaus gehobener - Umgangssprache oft sogenannte würde-Formen verwendet.

Weiterlesen: Für Herrn Gehrke (SPD) etwas Grammatik - die "Würde"-Form

11. Mai 2017   Aktuell - Vor Ort

1. Ratssitzung Büddenstedt/Helmstedt

   Beitrag: R. Engelke                                 

 

 

 

Da macht sich jemand die Welt, wie sie ihm gefällt!

Eine kleine Nachlese aus der ersten gemeinsamen Ratssitzung Büddenstedt/Helmstedt am 11.05.2017

Zu Beginn wurde um Augenhöhe gestritten. In Hinsicht der Wahlbezirke sah sich Büddenstedt nicht wirklich mit Helmstedt auf Augenhöhe. Was auch verständlich war.

Dann begingen die Helmstedter einen sogenannten "fauxpas". Sie hätten nicht unbedingt Frau Heister-Neumann als Ratsvorsitzende vorschlagen sollen sondern anstandshalber jemanden aus Büddenstedt. Aber wir befinden uns im politischen Raum, da ist Entgegenkommen allem Anschein nach fehl am Platz.

Im weiteren Verlauf der Sitzung trug der Ratsherr der Linkspartei, Engelke, seine Befürchtung vor, dass das hochgelobte Gewerbezentrum Barmke-Rennau hinsichtlich gut bezahlter Arbeitsplätze möglicherweise wenig hergibt. Das nahm ihm Wittich Schobert aber sehr übel.

Weiterlesen: 1. Ratssitzung Büddenstedt/Helmstedt

01. Mai 2017   Aktuell - Vor Ort

Es ist noch nicht lange her - Aus dem TAZ-Archiv - Wittich Schobert vereint mit der NPD

Schwarz-Braun in Helmstedt  Wittich Schobert (CDU) verteidigte in Hannover Etatbeschluss des Helmstedter Kreistages mit Hilfe der NPD

"In der CDU gibt es Kräfte, die die Rechtsextremen in Niedersachsen hoffähig machen". Michael Ahlers 24.01.2007 - 22:00 Uhr

Weiterlesen: Es ist noch nicht lange her - Aus dem TAZ-Archiv - Wittich Schobert vereint mit der NPD

02. Mai 2017   Aktuell - Vor Ort

Das Wort zum Dienstag

Beitrag Roswitha Engelke

 

Ein Wort zu mir, ich bin nicht die übliche Politikerin, ich bin Volksvertreterin

und ich publiziere auf dieser politischen Homepage, wie das bei politischen Websites so üblich ist, Politik.

Dazu gehört auch die, die vor Ort fabriziert wird. Ich schreibe über ihre Macher und veröffentliche auch das, was die örtliche Presse, aus welchen Gründen auch immer, wegläßt. Das heißt, ich bin in gewissen Kreisen nicht beliebt.

Einer Gruppe von örtlichen Politikern liegt diese Website tatsächlich schwer im Magen  ...   denn ihre eigenen Aussagen plus Kritik hier niedergeschrieben zu sehen, "befremdet" sie ... Manche von ihnen halten kritische Worte sogar für beleidigend. Die Ehre, das Ansehen ist, objektiv betrachtet, die Meinung anderer von unserem Wert und subjektiv, die Furcht vor dieser Meinung. Einen Spiegel vorgehalten zu bekommen schmerzt  ... reflektiert er doch das eigene Selbst.

Darum sind Hebel angesetzt und Seilschaften in Anspruch genommen worden, um meine Aktivitäten zu unterbinden.

 

01. Mai 2017   Aktuell - Vor Ort

Helmstedt - Sozialistenverfolgung im alten Stil

Am 03. Mai 2017 um 9 Uhr findet im Saal C des Amtsgerichtes Helmstedt, Stobenstraße 5, ein politischer Prozess gegen eine missliebige sozialistische Volksvertreterin statt. Dazu lade ich ein. Den erhellenden Schriftsatz kann man hier nachlesen.

Schriftsatz inklusive Anlagen

Pressemitteilung

 

Suche

 
 
 
 

Konversion statt Aggression

 

Fraktion DIE LINKE: PLAN B

 

Rosa Luxemburg Stiftung

 
 

Besucherzähler

Heute0
Gestern26
Woche301
Monat699
Insgesamt46132
 

Anmeldung